Buchsatz steht – Warten aufs Cover

»Dann wäre die Druckfahne fertig … wenn du noch kurz dein OK gibst? Dann würde ich sie an Robby weiterleiten.«

Ich weiß nicht, wie oft Sylvia Kaml vom Hybrid-Verlag und ich uns die Druckfahne hin- und hergeschossen haben. Letzte Tippfehler hier, Hurenkinder da, Schusterjungen dort – und die Frage, wie man den Text umformulieren kann, ohne ihn zu verbiegen. Hat unglaublich Spaß gemacht, Sylvia, auch an dieser Stelle herzlichen Dank für Dein Engagement!

Alles, was jetzt noch fehlt, ist der Umschlag, dann können wir Shevon auf die Menschheit loslassen. Die ersten Entwürfe von Andrea Gunschera sind ausgesprochen vielversprechend.